• Insa Witte

Vung Tàu: Strand, Spezialitäten und ein Top Golfplatz in Vietnams Süden


Foto: Anh Nhi Do Le, Pixabay

Wer in den Süden Vietnams reist, bleibt meist in Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt) und besucht vielleicht die Mekong-Delta Region. Etwa zwei Stunden Fahrt nach Süden an die Küste zum Südchinesischen Meer liegt die Halbinsel Vũng Tàu. Mit 340.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt an der Küste Südvietnams. Die Anreise kann mit dem Bus aus Saigon erfolgen oder – sehr eindrucksvoll von dort aus per Schiff.


Vũng Tàu ist auch dank der meist günstigen Windverhältnisse immer noch eine florierende Hafenstadt, aber auch als ganzjähriges Strandziel bei Vietnamesen und internationalen Besuchern beliebt. Die vier Hauptstrände der Stadt sind naturbelassen und man trifft vor allem Einheimische. In der Trockenzeit von November bis April liegen die Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius – aber auch im Sommer ist ein Strandurlaub möglich, die Regenphasen sind sehr kurz.



Das Wahrzeichen von Vũng Tàu ist die Jesus Statue. Foto: harryruhr, Pixabay

Schon von weitem ist die Jesus Statue auf dem Small Mountain an der südlichen Spitze der Halbinsel zu sehen. Sie ist 32 Meter hoch und nur sechs Meter kleiner als der berühmte Cristo Redentor in Rio de Janeiro. Von ganz unten führen 800 Stufen zum Fuße der Statue. In der Statue gelangt man über eine enge Wendeltreppe mit weiteren 100 Stufen auf zwei Aussichtsplattformen auf den Schultern der Figur, von denen man einen wunderbaren Blick über die Bucht hat. 1970 errichtete eine christliche Minderheit die Statue.


Wer Ausblicke mag, kann auch etwas weiter westlich ebenfalls auf dem Small Mountain auf den Leuchtturm aus dem Jahr 1911 klettern. Direkt an der Küste steht ein Relikt aus der französischen Kolonialzeit, die sogenannte „Villa Blanche“, die in einem schönen Park steht.

In Vũng Tàu und Umgebung sieht man eher buddhistische Tempel – sehenswert ist der Chua Khi (Affentempel) in der Nähe der Stadt. In diesem buddhistischen Pagodenkomplex am Meer leben fast 200 freche Langschwanzaffen.



Die vorgelagerte Insel Hon Ba kann man bei Ebbe zu Fuß erreichen. Foto: An Nguyen, Pixabay

Besonders ist auch die im Südosten von Vũng Tàu vorgelagerte kleine Insel Hon Ba: Sie ist bei Ebbe zu Fuß zu erreichen. Nicht nur kann man dort nach Muscheln suchen, auch gibt es einen sehenswerten buddhistischen Tempel, der der Gönnerin von Matrosen und Fischern gewidmet ist.








Der 18-Loch Golfplatz The Bluffs Ho Tram Strip hat auch international ein großes Renommé. Foto: The Bluffs Ho Tram Strip

Golfliebhaber wissen einen der besten Golfplätze des Landes in der Nähe von Vũng Tàu: Etwa eine Fahrtstunde nach Osten liegt The Bluffs Ho Tram Strip. Die Sanddünen an der Küste und der teils unberechenbare Wind machen den Platz zum Linkland, den großen Plätzen Großbritannien nachempfunden. Greg Norman, der den Platz mit seinem Team designed hat, sagt über ihn: „Diesen True-Links-Platz zwischen den Dünen Südvietnams zu spielen und dabei die ganze Zeit spektakuläre Ausblicke auf das Meer zu genießen, machen den The Bluffs Ho Tram Strip zu einer weltweit einzigartigen Golferfahrung“. Auch internationale und professionelle Golfspieler wissen die Qualitäten dieses Platzes zu schätzen. Zu dem 18-Loch-Platz gehören auch ein schickes Club House sowie ein 5*-Hotel, das The Grand Ho Tram Strip, direkt am Meer.



Nicht nur als Snack sind die frittierten Teigfladen Banh Khot lecker! Foto: Pebblestone, Pixabay

Auch kulinarisch hat Vũng Tàu einiges zu bieten. Neben leckeren Gerichten aus frischem Fisch oder Meerestieren mit regionalem Gemüse sind die Banh Khot besonders hervorzugeben. Das sind kleine Teigfladen aus Reismehl mit Kurkuma, die in einer großen Pfanne mit entsprechenden Vertiefungen über dem Feuer frittiert werden. Oben drauf kommt eine Garnele oder frischer Tintenfisch. Sie werden dann auf einem Salatblatt zusammen mit frischen Kräutern wie Minze und thailändischem Basilikum sowie Papaya-Salat zusammen gerollt und in Fisch-Sauce getunkt. Mmmh!



Weitere Empfehlungen sowie Organisation von Reisen nach Vietnam, Laos, Kambodscha und Myanmar richten sich am besten an die Experten von ITS Vietnam an info@itsvietnam.com. Inspiration finden Sie auf der Webseite unter www.itsvietnam.com

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen