top of page
  • Insa Witte

Neues aus Mittelamerika und der Dominikanischen Republik im März 2024



Schöne Strände bei Punta Jesús Maria auf der Insel Ometepe in Nicaragua / Catedral Primada in der Dominikanischen Republik / Volcán de Agua in Guatemala - Mittelamerika hat viel zu bieten @CATA


WTTC: Erste sechs Monate 2024 mit Wachstum für Zentralamerika

Der World Travel & Tourism Council (WTTC) hat in Zusammenarbeit mit ForwardKeys eine Reihe zentralamerikanischer Länder als die Top-Reiseziele in Lateinamerika ermittelt, die in der ersten Hälfte des Jahres 2024 den meisten Zuwachs an internationalen Besuchern haben und damit die Spitzenwerte von 2019 im selben Zeitraum übertreffen werden. In dieser Reihenfolge werden El Salvador, Nicaragua, Guatemala, Honduras und Costa Rica zusammen mit Mexiko und Kolumbien das Wachstum anführen. Die Vereinigten Staaten, Kanada, Mexiko, Spanien und Deutschland werden die Hauptherkunftsländer der Touristen in diesen Destinationen sein, mit einem durchschnittlichen Aufenthalt von 4 bis 13 Nächten.



Golfo de Fonseca in El Salvador - einer der Attraktionen im kleinsten Land Mittelamerikas @CATA


Zentralamerika und die Dominikanische Republik veranstalten den CATM 2024 in El Salvador 

Die nächste Ausgabe des Central America Travel Market (CATM) wird vom 16. bis 18. April 2024 in San Salvador, Republik El Salvador, stattfinden und touristische Unternehmer aus Zentralamerika und der Dominikanischen Republik zusammenbringen. Dieses Treffen ist die wichtigste Plattform zur Förderung des Tourismus in Zentralamerika und ermöglicht Verhandlungen mit touristischen Partnern aus Deutschland, Spanien, Frankreich, den Niederlanden, Italien, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko. Mit dem CATM zeigt sich die Region als einzigartiges und erstklassiges Multidestinationsreiseziel.

 

Die Zentralamerikanische Agentur für die Förderung des Tourismus (CATA) ist die Dachorganisation der sieben Länder Belize, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama und Dominikanische Republik. So ist es ihr Ziel die aktuellen Herausforderungen im Tourismussektor zu bewältigen und die regionale Integration zu fördern – immer in enger Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedsländern. Auf zahlreichen Famtrips für Reiseveranstalter und Journalisten, die anlässlich der Messe eingeladen wurden, zeigt die Region ihre reiche kulturelle und natürliche Vielfalt.

 

Die CATM 2024 ist die erste Messe nach der Pandemie – die letzten CATM fand 2019 in Guatemala-Stadt statt.

 


Ein Besucht beim Salta del Limón in der Dominikanische Republik ist eine willkommene Abkühlung @CATA


Iberia stärkt Verbindungen nach Lateinamerika und in die Karibik für den Sommer 2024

In einem Schritt, der ihr Engagement für die Region unterstreicht, hat Iberia für die Sommersaison 2024 eine erhebliche Ausweitung ihres Flugangebots nach Lateinamerika und in die Karibik angekündigt. Damit festigt die Fluggesellschaft ihre Position als eine der bevorzugten Optionen für Reisen über den Atlantik. Vom 25. März bis zum 28. Oktober 2024 werden bis zu 328 wöchentliche Flüge in die Region durchgeführt.

 

Dieser Zuwachs von 17,2 % stellt insgesamt 3,1 Millionen Sitze für Reisende zur Verfügung, die Lateinamerika und die Karibik entdecken möchten. Vor allem Zentralamerika wird von dieser Initiative der besseren Erreichbarkeit profitieren. Guatemala und El Salvador erhalten jeweils sieben direkte wöchentliche Flüge Santo Domingo in der Dominikanischen Republik wird weiterhin täglich angeflogen.

 

Die Bemühungen von Iberia, ihre Aktivitäten in Lateinamerika und der Karibik auszubauen, zeigen nicht nur das besondere Engagement für die kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen, sondern sind auch eine klare Antwort auf die wachsende Nachfrage nach internationaler Anbindung.

 

Tourismusinformationen aus Zentralamerika

Mehr Flüge zwischen Belize und Panama

Copa Airlines hat die Flugfrequenz von Panama City nach Belize City aufgestockt: Ab Juni 2024 werden die Flüge ganzjährig jeden Montag und Freitag mit Boeings des Typs 737-700 durchgeführt. So werden beide Reiseziele noch besser zugänglich sein und Reiseveranstaltern die Möglichkeit bieten, Mittelamerika verstärkt als Multidestination zu bewerben. Panamas Flughafendrehkreuz Las Americas ist gut mit den Vereinigten Staaten, Kanada, der Karibik und Europa verbunden.

 

El Salvador ist eines der vier Länder mit dem höchsten Tourismuswachstum im Jahr 2023

2023 rangiert El Salvador auf Platz vier der Länder, die im Vergleich zu 2019 den größten Anstieg im Tourismus verzeichnen, gleich nach Katar, Saudi-Arabien und Albanien. Die Tourismusministerin Morena Valdez betonte, dass "wir zu den ersten vier Ländern der Welt gehören, in denen der Tourismus laut UNWTO-Daten im Vergleich zu 2019 am stärksten gewachsen ist". Im Jahr 2023 wurden 3,4 Millionen Besucher registriert, was einen neuen Rekord bei den Touristenankünften darstellt, mit einem Anstieg von 30 % im Vergleich zu 2022. "Diese 3,4 Millionen Besucher haben dem Land 3,7 Milliarden Dollar an Devisen eingebracht, was den Tourismus zu einer der wichtigsten Säulen der Wirtschaft macht", so die Ministerin weiter. Das Ziel sei es nun, die Qualität der Dienstleistungen weiter zu verbessern, die Beziehungen zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor zu festigen und Tourismusdienstleistungen auf höchstem Niveau zu gewährleisten.

 

Die bunten Teppiche auf den Straßen in Guatemala zur Karwoche sind wirkliche Kunstwerke @CATA


Guatemala im Globalen Netzwerk religiöser Tourismusdestinationen

Guatemala hat sich dem Globalen Netzwerk für religiöse Tourismusdestinationen angeschlossen. Höhepunkte des guatemaltekischen Kulturerbes sind unter anderem die religiösen Feierlichkeiten und die spirituelle Inbrunst der Bevölkerung. Gerade im religiösen Tourismus ist dies attraktiv. So bietet die Karwoche in Guatemala, die 2008 zum nationalen Kulturerbe und 2022 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde, eine Reihe von interessanten Aktivitäten. Dazu gehören Prozessionen, an denen Tausende von Menschen in spiritueller Verbundenheit teilnehmen. Zur Karwoche 2023 kamen 2.971.889 nationale und 134.291 internationale Touristen nach Guatemala, um an der Herstellung von farbenfrohen Blumenteppichen oder Wallfahrten teilzunehmen und die typische Gastronomie zu Ostern genossen. Der Generaldirektor der INGUAT, Harris Whitbeck, erklärte: "Die Möglichkeiten, die der religiöse Tourismus bietet, spielen eine grundlegende Rolle bei der Förderung und Erhaltung des kulturellen und spirituellen Erbes Guatemalas. Die Zugehörigkeit zum Globalen Netzwerk religiöser Tourismusdestinationen ist von größter Bedeutung, da sie es uns ermöglicht, das touristische Angebot zu diversifizieren und zu erweitern sowie das Land als Referenzziel für religiös motivierte und interessierte Reisende zu positionieren. Wir bieten ihnen einzigartige Erlebnisse." Kürzlich hat das guatemaltekische Tourismusinstitut (INGUAT) die Ergebnisse des Tourismussektors für das Jahr 2023 veröffentlicht, wonach insgesamt 2.649.967 ausländische Besucher Guatemala besucht haben, was einer Steigerung von 44 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Land zog damit 90.368 Touristen mehr an als im Jahr 2019.

 

Honduras: Verfahren für den Ausbau des Flughafens Roatán beginnt

Das honduranische Institut für Tourismus hat den Beginn des Ausschreibungsverfahrens für die Renovierung und Erweiterung des internationalen Flughafens Juan Manuel Gálvez in Roatán, dem Hauptflughafen der Bay Islands, bekannt gegeben. Das Flughafenprojekt in Roatán sieht eine Investition von mehr als 15 Millionen US-Dollar für den Ausbau des Vorfelds, den Bau einer neuen Rollbahn, die Sanierung der Start- und Landebahn und die neue Infrastruktur des Passagierterminals vor. Durch die Sanierung wird die Kapazität des Flughafens erhöht, was die touristische Anziehungskraft der Insel stärken wird. Allein im Jahr 2023 wurden mehr als 500.000 Passagiere über diesen Flughafen abgefertigt.

 



Blick von der Isla Ometepe im Lago Cocibolca in Nicaragua @CATA


Nicaragua verzeichnet Anstieg der Besucherzahlen im Jahr 2023

Laut dem Bericht der Zentralbank von Nicaragua über die Einnahmen aus dem Tourismus im Jahr 2023 hat die Ankunft von mehr als 1.202.000 Besuchern einen Beitrag von 739,2 Millionen Dollar zum Einkommen im Tourismussektor des Landes geleistet. Im Jahr 2022 empfing Nicaragua 932.700 Besucher mit Einnahmen in Höhe von 595,6 Millionen Dollar, während im Jahr 2023 die Ankünfte und Einnahmen um 28,9 % bzw. 24,1 % stiegen. Die durchschnittlichen Ausgaben pro Person stiegen auf 43,3 US-Dollar und die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf 10,6 Tage pro Person. Die Besucher kamen vor allem aus Nordamerika, Mittelamerika und Europa.

 

Panama: Wachsende Besucherzahlen beim Karneval

Nach Angaben des Nationalen Migrationsdienstes (SNM) ist die Zahl der internationalen Besucher der Karnevalsfeierlichkeiten 2024 in Panama um beeindruckende 73 % im Vergleich zu 2023 gestiegen: 2024 empfing das Land insgesamt 98.850 Touristen.

 

Weitere Informationen unter www.visitcentroamerica.com

 

21 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page